Willkommen beim Tenea Verlag

Unsere Internetpräsenz befindet sich im Umzug und ist in Kürze wieder vollständig erreichbar

     
     
Über folgende E - Mail können Sie Kontakt zu uns aufnehmen:
     
info@tenea-verlag.de

 

Jetzt erschienen und sowohl über den Buchhandel als auch direkt beim Verlag beziehbar:

M. Stygermeer
Mittel und Verwendung
Von der Struktur jeglicher Wirklichkeit

145 Seiten, br., 20,- Euro
ISBN 978-3-86504-206-4
Vormerkungen/Bestellungen per email:
(info@tenea-verlag.de)


Die Tatsache, daß, was auch immer geschehen mag, jedenfalls und ausnahmslos Mittel verwendet werden, ist allgemeiner und somit mengenlogisch größer als das klassische oberste Allgemeine, das Sein, und differenzierter als das von der naturwissenschaftlichen Moderne angenommene Material der Wirklichkeit, die Energie. Denn die Polarität von Mittel und Verwendung erlaubt wirkliche, also nicht nur sprachliche trennscharfe Differenzierungen. Schon Stygermeers Sophistes-Interpretation (Während Sokrates schweigt) beruhte auf diesem "extrem theoriefähigem Argument" (Dirk Baecker*). Jetzt liegt eine Theorie vor, die Wirklichkeit nicht nur vollständig als mittelverwendende beschreibt, sondern rein aus dem Umstand der Mittelverwendung rekonstruiert, und zwar als Grundlage jeglicher Wirklichkeit. Im vorliegenden Buch geschieht diese Rekonstruktion für die anorganische Wirklichkeit. Die Beschreibung der organischen und menschlichen Realität als mittelverwendende hat der Autor bereits in seinem Standardwerk Der Sport und seine Ethik geliefert. Stygermeers Während Sokrates schweigt zeigte die philosophiehistorischen Voraussetzungen für die Notwendigkeit eines auf allgemeiner Mittelverwendung aufbauenden Denkens. Alle drei Werke bilden auf diese Weise eine Trilogie, die mit deren jetzt vorliegendem Herzstück vollendet ist.

* Die vollständige Rezension von Prof. Dr. Dirk Baecker, Zeppelin-Universität, Friedrichshafen finden Sie unter:


http://www.amazon.de/gp/cdp/member-reviews/A1YK6Z3SEI0L9E